Loading...
 

Hilfsprogramm Shades


Programm Shadeslink


Das Programm ist hierlink-external zu finden.

Shades 6.1

Author: Frank - Published 2010-06-25 14:10 - (996 Reads)
weiter informationen im int. Forumlink-external



Übersetzung der Shades Hilfelink

Version 1.0


Es wird vorausgesetzt, dass du die „Änderungstasten“ kennst (= das Trio ALT, SHIFT, STRG). „Sichtfenster“ meint den Bereich des Fensters, in dem du das Bild sehen kannst.

Grundlegende Arbeitlink


Wenn ein Bild geladen ist, kannst du die Anzeigeart im Sichtfenster ändern, indem du auf einen der Buttons der zweiten Gruppe klickst. Die verfügbaren Arten sind original, abgedunkelt (alles ist total schwarz mit Ausnahme der Spezialfarben) und highlight, um die Speziellen Farben hervorzuheben. Du solltest alle diese Ansichten benutzen, um ungewollte Pixel zu verhindern/vermeiden; normalerweise würde man ein paar Mal zwischen Tag und Nacht wechseln.
Nun siehst du, wo ungewollte Pixel sind. Um sie los zu werden, musst du zuerst ein oder mehrere Abschnitte anlegen und diese durcharbeiten. Einen Abschnitt anzulegen, ist einfach: Klick zuerst auf den einen, dann auf den anderen Punkt (du kannst das auf „Drag&Drop“ in den Optionen ändern). Das Viereck, das von diesen begrenzt wird, wird automatisch ausgewählt. Wenn du begonnen hast, ein Gebiet am falschen Platz zu erstellen, kannst du die Erstellung durch Klicken mit der rechten Maustaste abbrechen. Jedes neue Gebiet wird zur Liste der vorher addierten automatisch hinzugefügt.
Das Bearbeiten der Gebiete ist ziemlich einfach, klicke auf den passenden Button und schon bist du fertig.

Gebietbearbeitunglink


Wenn du dein erstes Gebiet erstellst, wirst du bemerken, dass es nicht in Blau, sondern in Grün erstrahlt. Das ist, weil immer ein Gebiet ausgewählt wird und nach seiner Erstellung wird es das Ausgewählte sein. Sobald du mehr als ein Gebiet hast, kannst du sie entweder durch einen Klick mit der rechten Maustaste oder durch das Durchschalten der Gebietsliste, bis das gewünschte ausgewählt ist, anwählen. Das Durchschalten der Gebietsliste ist eine einfache Sache, benutze dazu die Pfeilbuttons der Toolbar. Denselben Effekt kannst du durch Benutzung der Bild Auf- und Bild Ab-Taste hervorrufen. Zur Zeit ist die Möglichkeit, die du mit einem angewählten Gebiet hast, es zu löschen.

Umgang mit Dateienlink


Es gibt hier nur das Öffnen (open) - Sichern (save) - Speichern unter... (saveas)-Tripel zu beachten. Zur Zeit wird beim Speichern unter... (saveas) nur das png-Format unterstützt (das ist Absicht!), zukünftige Versionen können bei Bedarf 10 gängige Grafikformate unterstützen. Das Speichern wird mit maximale Kompression ausgeführt. Das Laden zerstört alle Gebietsmarkierungen.

Zwischenablagelink


Du kannst das gesamte Bild in die Zwischenablage kopieren, indem du Strg+C drückst. Einfügen mit Strg+V wird ebenfalls unterstützt. Wenn du ein Bild aus der Zwischenablage einfügst, wirst du gefragt, ob du deine Arbeit mit den Änderungen seit dem letzten Speichern sichern möchtest. Ausschneiden ist nicht vorgesehen.

Zusätzliche Funktionenlink


Zur Zeit existiert hier nur eine - Das Ersetzen der Hintergrundfarbe. Das nimmt die Farbe der Koordinate [0,0] und fragt, ob sie mit der Standart-Hintergrundfarbe ($E7FFFF) ersetzt werden soll. Wenn diese schon dort ist, kommt eine Meldung und es passiert nichts.

Einstellungsdialoglink


In den Einstellungen kannst du die Farben der Gebiete etc. auswählen. In Zukunft könnten mehr Optionen dazukommen, zur Zeit sind es noch nicht viele.

Farben werden im 4-Byte-Format eingegeben, die Reihenfolge der Farben ist Alpha, Rot, Grün, Blau. FF Alpha bedeutet undurchlässig, 00 durchsichtig.

Linienpunktierung - Das bezieht sich auf das Rechteck, welches das Gebiet, welches kreiert wird, visualisiert. Die Farben ändern sich alle x Pixel; wenn du also z.B. 5 einstellst, ändert sich die Farbe vom Rechteck alle 5 Pixel.

area colors - Hier kannst du selbst die Farben von normalen und ausgewählten Gebieten festlegen. Wenn „display overlaying“ ausgewählt ist, vermischen sich Gebiete nicht, wenn sie übereinander platziert werden, werden aber mit zusätzlichem Alpha-Wert dargestellt. Das führt zu einer etwas veränderten Sichtweise, erfordert aber, dass die Gebietsfarben mehr undurchlässig sind.

Zoom - Standartzoomlevel, wird am Start benutzt und immer, wenn du die Taste Null drückst.

Files - hier kannst du die Kompressionsrate für das png-Format einstellen. Im Normalfall wirst du 9 benutzen, um deine Bilder schön klein zu halten; wenn du aber bevorzugt mit größeren Bildern arbeitest, kannst du diese Nummer kleiner setzen, um das Speichern zu beschleunigen.

„keyboard shortcuts“ ( = Tastenkürzel)link


Die Toolbar hält die meisten Kommandos bereit, manche sind aber nicht dort! Alle anderen Funktionen werden durch Tastenkürzel aufgerufen (engl. shortcuts). Die einzige Ausnahme ist die Speichern unter... (saveas)-Funktion; sie ist nur über einen Button zu erreichen.

Hier ist die Liste:

Mit STRG:
S - speichern
O - öffnen
C - kopieren
V - einfügen
A - ersetze alle Spezialfarben
Rücktaste - Entferne alle Gebiete

Mit ALT:
Return-Taste - maximiere/normalisieren
O - Zeige den Einstellungsdialog

Ohne Extrataste:
D - Normale Ansicht
N - abgedunkelte Ansicht
S - Spezialansicht
I - Zeige statistische Infos
B - Zeige den Einstellungsdialog für die Hintergrundfarbe
Numpad+ - Reinzoomen zu einer 2x größeren Ansicht; Maximum: 64x
Numpad- - Rauszoomen zu einer 1/2x so großen Ansicht
Numpad0 - Setze den Zoom auf das Minimum
Rücktaste - lösche aktuelles Gebiet
Bild Auf, Bild Ab - Durchschalten durch die Gebietsliste
Return-Taste - Bearbeite Gebiete

Wenn du eine Debug-Version hast (gibt sich zum Start zu erkennen), wird L eine fortlaufende Liste aller Auswahlen ausgeben. Außerdem wird R das Programm dazu zwingen, alle internen Buffer neu zu berechnen.

Die Mauslink


Sie hat auch mehr Optionen. Abgesehen vom Kreieren neuer Gebiete kannst du selbige schnell auswählen, indem du mit der rechten Maustaste auf sie klickst. Dieses Feature ist in überlagerten Gebieten eingeschränkt. Du kannst starken Nutzen aus der mittleren Maustaste ziehen, sie zentriert das Sichtfenster auf den Punkt, auf den du geklickt hast. Wenn du währenddessen keine Taste drückst, wird hinterher gezoomt, bei Drücken der STRG-Taste wird nicht gezoomt, bei Drücken der Shift-Taste wird der Zoom umgekehrt.

Programmfehler und Pläne für spätere Versionenlink


Zur Zeit sind mir keine Programmfehler bekannt. Wenn du ein Problem entdeckst, vor allem eines, welches in einem Fehlerfenster mit Text endet, sende mir bitte die Beschreibung, was du getan hast, was dann passiert ist etc. [Anm. des Übersetzers: Dieses bitte dann auf Englisch schreiben oder übersetzen (kann jf007 im deutschen Simutrans-Forum erledigen)]. Das ist wahrscheinlich der einzige Weg für dich, das Problem zu verhindern.
Es ist nur ein kleiner Fehler bekannt, der sich darauf auf Gebiete mit einer Größe von 0xN Größe bezieht; in diesem Falle wird die Ansicht nicht mehr aktualisiert. Vom Öffnen solcher Dateien wird abgeraten.

Was als Nächstes kommt?link


Ich weiß es nicht.

Wenn du irgendwelche Anregungen/Vorschläge hast, sende mir eine E-Mail an einer der folgenden Adressen, am Besten an die Erste:

Adressen sind in der Hilfe des Programms zu finden.

oder verfolge die Diskussion [Anm. des Übersetzers: Auf Englisch!] auf http://forum.simutrans.comlink-externalexterner Link weiter.

Vladimír Slávik




Übersetzer: Johannes Friedrich


Seitenanfang



Rate this page:

Contributors to this page: Frank and system .
Page last modified on Tuesday May 9, 2017 22:39:22 CEST by Frank.

Online Users

4 online users

Newest Forum Posts

No records to display