Loading...
 

Eisenbahnsignale ab 0.89.02



Das Eisenbahn-Signalwesen in Simutranslink

ab Version 89.02

für ältere Versionen bis 0.88.10.5 siehe hier

Ab Version 89.02 arbeitet das Signalsystem etwas anders. Die wesentlichste Änderung ist, dass sich mehrere Züge in einem Blockabschnitt befinden können. Voraussetzung ist, dass ihre Fahrwege keine gemeinsamen Felder (Kacheln) belegen.

Ein Schienenfahrzeug reserviert Felder von einem Halt bis zum nächsten Halt; diese Halte können Haltestellen, Wegepunkte und Signale sein, sowie vom Spieler verursachte Unterbrechungen (Anhalten durch Öffnen+Schließen des Fahrplanfensters, Änderungen an den Schienen vor einem Zug).
Bahnsteige müssen daher oft nicht mit Signalen umgeben/abgegrenzt werden. Signale auf Bahnsteigen sind zwar möglich, aber nur in bestimmten Fällen nützlich.

Die gezeigten Signale (Namen und Aussehen) sind die von Pak64 (Standard-Pak). Die Signale in den anderen Pak-Sets können etwas anders heißen und völlig anders aussehen, es können dort auch (selten benötigte) Signale fehlen, die jeweilige Funktion ist aber von der Simutrans-Engine definiert und daher immer gleich. Simutrans-Signale funktionieren übrigens meistens nicht wie die Eisenbahnsignale in der Realität, die noch deutlich komplexer ist.


Der Bau von Signalenlink


In Simutrans herscht, in der Regel, Rechtsverkehr. Das bedeutet: die Signale stehen, in Fahrtrichtung des Zuges, rechts vom Gleis.
In speziellen Pak-Versionen kann dies anders sein.


Schritt 1
Sig1 Sig2 Sig3 ab Ver. 0.99.08 Sig4
Wähle mit der Maus einen Signaltyp aus.

Schritt 2
Sig Curser
Nach dem Klick mit der Maus wird der Lupen-Cursor zum Signal-Cursor.

Schritt 3
Sig Pos
Positioniere jetzt den Signal-Cursor an die Gleisstelle, wo Du das Signal bauen willst. Du kannst allerdings nicht an jede Stelle des Gleises Signale bauen. Simutrans zeigt dann eine entsprechende Meldung an.

Schritt 4
1klick
Nach dem Mausklick erscheint auf jeder Seite des Gleises ein Signal. Dies wird als doppeltes Signal oder Zweirichtungssignal bezeichnet.

Schritt 5
2klick
Nach erneutem klicken auf den Signalstandort wird eines der beiden Signale entfernt. Welches entfernt wird, kommt auf den Gleisverlauf an. Dies wird als einfaches Signal oder Einrichtungssignal bezeichnet.

Schritt 6
3klick
Um das einzelne Signal auf die andere Gleisseite zu bekommen, mußt Du noch ein weiteres Mal mit dem Signal-Cursor auf den Signalstandort klicken.

Schritt 7
1klick
Nach einem weiteren Klick hast Du wieder ein zweiseitiges Signal.


Signale können mit dem Abriss-Werkzeug Hm Abriss im Hauptmenü wieder entfernt werden.

Seitenanfang

Signale mit festem Abstand bauenlink


Ab Version 110.0 ist es möglich Signale mit festem Abstand zu bauen. Dafür das entsprechende Signal-Icon in der Menüleiste mit gedrückter Strg Taste anklicken.

Im darauf erscheinendem Fenster kann dann der Signalabstand eingestellt werden.

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung, was mit vorhandenen Signalen passieren soll.

Um die Signale zu bauen mit gedrückter linker Maustaste die Strecke abfahren wo die Signale gebaut werden sollen.
Dialog Signalabstand festlegen


bauen von Signalen mit festem Abstand


Seitenanfang




Zur Unterscheidung der Signaltypenlink


normales Signallink


Sig1

Sig1a

Sig1b

Ein normales Signal hat nur Auswirkungen auf den danach folgenden Streckenabschnitt. Das Formsignal hat nur 1 Licht.
Ist der Fahrweg bis zum nächsten Signal für den Zug frei, schaltet das Signal bei Annäherung des Zuges auf Grün.
Befindet sich vor dem nächsten Signal ein Bahnhof, bei dem der Zug hält, dann wird nur bis zum Bahnsteig geprüft und reserviert.
De Signal



Seitenanfang

Zwei-Block-Signallink


Sig2

Sig2a

Sig2b

Ein Zwei-Block-Signal hat Auswirkungen auf den folgenden und den nächstfolgenden Streckenabschnitt.
Befindet sich vor dem nächsten oder übernächsten Signal ein Bahnhof, bei dem der Zug hält, dann wird nur bis zum Bahnsteig geprüft und reserviert.
De PreSignal



Seitenanfang

Auswahlsignallink


Sig3

Sig3a

Sig3b

Ein Auswahlsignal bewirkt, dass ein Zug die Strecke von diesem Signal bis zum nächsten freien Bahnsteig des Zielbahnhofs reserviert. Ist die Strecke nicht frei, dann wartet der Zug so lange an dem Signal, bis die Strecke frei ist.
Wenn so ein Signal vor einem Bahnhof gebaut wird, der 2 oder mehr Bahnsteige hat, werden ankommende Züge (die ein Signal dieses Typs passieren) immer auf einen freien Bahnsteig einfahren. Dabei ist es egal, welcher Bahnsteig im Fahrplan/Linienfahrplan eingetragen ist.


ACHTUNG Da die Bahnsteigzuordnung für die Züge nicht mehr gilt, sollten alle Bahnsteige für den längsten Zug ausreichen und zum nachfolgenden Verlauf der Fahrpläne aller Züge passen (Beispiel: Gleise führen in verschiedene Richtungen weiter). Ab Version 0.99.12 ist es möglich, Bahnsteige von der Auswahl auszuschließen.
De AwSignal 01

De AwSignal 02

De AwSignal 03




gesperrt für Auswahlsuche (neu ab Version 0.99.12)link


Sig6


Sig Exclude Track

Das Signal Endofchoosetrack sperrt die dahinter liegenden Bahnsteige für die alternative Gleiswahl eines Auswahlsignals. Steht der so ausgeschlossene Bahnsteig aber im Fahrplan des Zuges am Signal, wird er doch verwendet, sofern er frei ist.
De AwSignal 04



Seitenanfang

Signal zur Blockreservierung (neu ab Version 0.99.08)link


Sig4

Sig4a

Sig4b
Das LongBlockSignal (Streckensignal) prüft einen Streckenabschnitt bis zum nächsten Signal, ob er frei ist. Ist kein Signal vorhanden, dann wird bis zum Streckenende geprüft. Die Streckenreservierung erfolgt jedoch nur bis zum nächsten Halt des Zuges.

Dieses Signal findet Verwendung bei eingleisigen Strecken mit mehreren Haltestellen, die in beiden Richtungen befahren werden. Dann ist es notwendig, an allen Einfahrtgleisen ein LongBlockSignal aufzustellen.

Die eingleisige Strecke darf aber keine Abzweigungen haben, die zwischen Bahnhöfen im eingleisigen Bereich liegen, sonst treten in der Regel Blockaden auf.

Typische Anwendungsfälle sind zentrale Abschnitte von Straßenbahnnetzen, und weitere Situationen, in denen das Platzangebot keine zweigleisigen Strecken erlaubt.
De LBSignal


Seitenanfang

Gleissperrelink


Sig5

Sig Oneway Track

Die Gleissperre tut das was der Name vermuten lässt. Es sperrt die Durchfahrt in die eine (einmal klicken) oder andere Richtung (nocheinmal draufklicken). Wenn die Durchfahrt in beide Richtungen gesperrt werden soll, braucht man zwei Gleissperr-Signale.


Seitenanfang



Signale bei Ausweichstellenlink


Eine funktionierende Ausweichstelle hat folgenden Signalisierung:

Für weitere Informationen bei Mehrzugbetrieb siehe Tutorial Mehrzugbetrieb.

Wie Signale gebaut werden, steht unter Signalbau.
Passing Loop



Seitenanfang



Signale bei Bahnhöfenlink


Bahnhöfe haben bereits ein Signal “eingebaut”, es muss also kein Signal direkt vor/hinter den Bahnhof gesetzt werden.

Beispiel 1 (Rechtsverkehr)link


Die Bahnsteige können von mehr als einem Zug (2-3, je nach Streckennetz auch mehr) benutzt werden.

Für Fahrzeuge, die eine Mindestbeladung haben, sollte ein Einzelbahnsteig vorgesehen werden. Durch solche Fahrzeuge kann sonst ein Rückstau auf der Strecke entstehen.

Jeweils ein einfaches Signal:

De Signale Bahnhof2



Seitenanfang



Rate this page:

Contributors to this page: Frank .
Page last modified on Friday April 19, 2019 22:41:05 CEST by Frank.

Attached files

ID Name Comment Uploaded Size Downloads
2 jpg 2.jpg Thetransporter 2008-11-05 18:43 36.69 Kb 1650 settings

Online Users

10 online users

Newest Forum Posts

No records to display